Sie schaute ihn an und keine Regung huschte über ihr Gesicht. Willkommen im Paradies!, murmelte sie verächtlich und kalt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Bloody Trail ~ characer's presentation

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Natscho
Admin


Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 23.07.14

BeitragThema: Bloody Trail ~ characer's presentation   Mi Jul 23, 2014 11:58 am





If you sympathize with your charakter, he will live, even when he dies!


Steckbrief

• Vor-/Nachname:
• Alter:
• Geschlecht:
• Charakter:

• Stärken:
• Schwächen:
• Besonderes:
• Sostiges:

• Haararbe/-länge/-strucktur:
• Augenfarbe/-form:
• Größe:
• Statur:
• Hautfarbe:
• Sonstiges:
• Merkmale:
• evt. Bild:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodytrail.forumieren.com
Natscho
Admin


Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 23.07.14

BeitragThema: Re: Bloody Trail ~ characer's presentation   Di Apr 07, 2015 11:39 am

Ich dachte mir, ich fang jetzt doch mal an, das hier zu schreiben ^^

• Vor-/Nachname: Isabella Lillyth Hartley // Der Name ‚Isabella‘ (gespr. Ißabella) kommt aus dem Italienischen. Er bedeutet so viel wie ‚die ewig Schöne‘ oder ‚die göttliche Schönheit‘. ‚Lillyth‘ kommt aus dem hebräischen und bedeutet ‚die Nächtliche‘.
»Ich will nur Bella genannt werden, klar? Warum?! Auf dumme Fragen antworte ich normalerweise nicht, aber auch ich mache einmal eine Ausnahme. Der Name ‚Isabella‘ ist total scheußlich; Lillyth war der Name meiner Mutter, also wagt es nicht, diesen Namen auch nur einmal in den Mund zu nehmen und ihn damit zu beschmutzen! Woher der Name Hartley kommt weiß ich nicht – als ob es mich interessieren würde…«
• Alter: sechzehn // 22. Mai // Sternzeichen: Zwilling
»Ich sehe vielleicht nicht aus, als wäre ich schon sechzehn, aber ich hasse es wenn man mich zu jung einschätzt. Lasst es besser! Ich werde euch nicht dazu auffordern mein Alter zu erraten – besseres zu tun habe ich definitiv als Leute solch banale Dinge raten zu lassen…«
• Geschlecht: weiblich
»Jedenfalls war ich es noch, als ich das letzte Mal nachgesehen habe… Sehr unwahrscheinlich, dass sich das geändert hat!«
• Charakter:
- fassettenreich // Bellas Reaktionen können nie wirklich vorausgesagt werden, denn sie reagiert nicht nach bestimmten Mustern oder mit bestimmten Anzeichen sondern völlig willkürlich und ohne verratende Mimik. Auch wenn zwei identische Situationen vorhanden sind, kann Bella in der einen als völlig anderer Mensch auftreten als allgemein erwartet wurde. Es gibt nur wenige Personen die sie lange und gut genug kennen um eine leise Ahnung davon zu haben, was sie gleich tun wird – um genau zu sein, gibt es nur eine Person die das von sich behaupten kann.
- kalt // Die allgemeine Verhaltensweise Bellas in fast jeder Situation ist unverkennbare Kälte. Durch ihre Vergangenheit geht eine immerzu währende kalte Aura von ihr aus, die in manchen Moment die Luft zu gefrieren scheint. Selbst Personen, die in Bellas ‚Rangliste‘ eine recht hohe Stellung haben, ob freiwillig oder aus Zwang, bekommen diese Kälte zu spüren – in dieser Hinsicht macht sie keine Ausnahmen. Doch vor allem fremde Leute sollten sich vor ihrem taxierenden Blick und ihrer berechnenden Art in Acht nehmen, schon mancher ließ sich davon einschüchtern (»Und das ist mehr als nur zufriedenstellend!«)
- berechnend, taxierend // Bella hat eine ungewöhnlich gute Beobachtungs- und Kombinationsgabe. Ihr fallen kleinste Details auf, die sie sich einprägt und im richtigen Moment einzusetzen weiß. Sie versucht jeden Mensch, mit dem sie zu tun hat, einzuschätzen und seine Reaktionen vorauszusehen – im Grunde ist sie darin gar nicht so schlecht.
- schlagfertig // Das ist Bella allemal. Sie weiß in nahezu jeder Situation, was sie zu sagen hat und trifft mit ihren Aussagen auch oft ins Schwarze. Wenn ihr jemand blöd kommt, dann schlägt sie doppelt zurück. Jedoch grenzt die Schlagfertigkeit dieses Mädchens oft an Unfreundlichkeit und Beleidigung – oftmals wird diese Trennlinie auch ohne zu zögern überschritten; Das bringt ihr nicht gerade Pluspunkte von anderen Menschen ein. Bella hat auch kein Problem damit, die Schwächen ihrer Gegner herauszufinden und auf die von Schwäche verursachte Wunde, Salz zu streuen. Sie schwächt ihre Gegner mit klug gewählten Worten, die durchaus psychisch belastend sind.
- leicht reizbar // Wenn jemand Bellas wunden Punkt entdeckt oder ein paar falsch ausgesuchte Worte ausspricht, wird sie sehr wütend – dieses Mädchen zur Weißglut zu treiben ist jedoch keine Kunst, da sie allgemein extrem leicht zu reizen ist. Wütend wird sie vor allem durch Menschen die glauben, Bella zu kennen und ihr andauernd Hilfe anbieten. Sie kann es auch nicht leiden, wenn jemand von ihren Problemen erfahren will oder ihr seine Probleme aufbindet (»Ich habe selbst genug Probleme, danke… Um Eure muss und werde ich mich ganz bestimmt nicht kümmern!«). Ist Bella einmal richtig sauer, was glücklicherweise verhältnismäßig selten passiert, sitzt derjenige der ihre Wut zu verantworten hat, richtig in der Klemme.
- verbittert // In der Vergangenheit musste Bella einige harte Schicksalsschläge einstecken, nur natürlich, dass Hoffnung und Glück nicht mehr von ihr zu erwarten sind. Im Gegenteil dazu ist sie verbittert, verklemmt und hasserfüllt. Auf wen sie einen solch großen Hass hegt ist auch ihr nicht ganz klar, aber die Vermutung liegt nahe, dass sie sich selbst mehr verabscheut als jeden Menschen auf der Welt. Die meiste Zeit ist Bella sarkastisch und verbittert gegenüber allem, was schön ist und glückliche Gefühle wiederspiegelt – so kommt auch ihre Abneigung gegen alles was den Menschen Hoffnung gibt; Musik, Kerzenlicht, Geschichten, Sonnenuntergänge, …
- eigensinnig, stur // Von Bella ist nicht zu erwarten, dass sie jemanden um Hilfe bittet, außer sie schafft etwas wirklich nicht alleine – das kommt unglaublich selten vor. Aber selbst wenn ihr jemand geholfen hat, braucht man kein Dankeschön erwarten, denn das wird nicht kommen. Außerdem tut sie das, was ihr gefällt und hört nicht auf die Meinung anderer. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, wirkt sie fast unaufhaltsam und es gibt nur erschreckend wenige Personen die sie aufhalten könnten, etwas zu tun, das sie sich fest vorgenommen hat.
- glückliches kleines Mädchen // Wenn jemand Bella wirklich gut kennt und es geschafft hat, ihr vollstes Vertrauen zu genießen – nebenbei bemerkt ist dies in zehn Jahren genau einer Person gelungen -, blüht sie auf. Das kalte, unberechenbare, verbitterte Mädchen wird in manchen Momenten zu einer lachenden Schönheit; Diese Momente sind jedoch kläglich selten. Sollte es jemand geschafft haben, Bella zum Lachen zu bringen, sei es nur ein leises lächeln, ist dieser Jemand ein Genie, der etwas zu sehen bekommt was seltener ist als ein Diamant: Eine Bella mit einem warmen Schimmer in den Augen, einem Lächeln auf dem Lippen und einer übergroßen Liebe zur Natur.
»Meinen Charakter in nur einem Wort oder ein paar Sätzen zu beschreiben ist unmöglich, aber ich versuche es kurz zu machen: Ich hasse euch alle, also lasst mich einfach in Ruhe, klar? Jedes eurer Probleme ist mir egal – ihr lasst mich in Ruhe, also lasse ich euch auch in Frieden. Sollte ich aber ein Problem mit euch haben, dann bekommt ihr das deutlich zu spüren; Bereitet euch gut darauf vor … könnte schmerzhaft werden. Kurz gesagt: Ich bin kein Mensch, mit dem man Small-Talk führen und über Alltagsproblemchen plaudern kann – mein kleiner Rat: Versucht es gar nicht erst!
Mein weiterer Tipp wäre, mich nicht um Hilfe zu fragen. Ich brauche eure Hilfe nicht und wenn ihr meine Hilfe wollt, könnt ihr das vergessen. Aber sollte ich euer Hilfe-Angebot in Anspruch genommen haben, erwartet keinen Dank, darauf könnt ihr nämlich lange Warten – kann mir ja egal sein. Auch wenn ich euch helfe, dann nicht aus Mitleid sondern aus Eigennutz und Egoismus. ‚Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht!‘; Dieser Spruch klingt in meinen Ohren vollkommen logisch und ich werde diese Logik, die ich mein eigenen nennen kann, nicht aufgrund einer bescheuerten Aussage von euch über den Haufen werfen – nur, damit das mal klar ist!
Als nächster Punkt ist zu sagen, dass ich es gar nicht ab kann, wenn mir jemand sagt was ich tun soll. Ich verfolge meine eigenen Pläne, Ende der Diskussion! Ihr werdet meine Entscheidungen nicht ändern können, egal was ihr sagt, also versucht es gar nicht erst. Auch wenn ihr es versuchen solltet, wird es nur bewirken, dass ihr mich wütend macht – weder ein Vorteil für euch noch für mich.
Zusammengefasst bedeutet das: Ich bin ein sehr direkter Mensch, der sich nicht mit unwichtigen Dingen befasst, genauer gesagt halte ich überhaupt nichts davon. Ich bin sehr egoistisch und selbstbewusst, was sich auch dadurch zeigt, dass ich nicht leichtfertig Hilfe annehme. Außerdem habe ich meinen eigenen Kopf, den so schnell niemand umstimmen kann. Ich bin auch extrem leicht zu reizen, und sollte mich jemand wirklich wütend machen rate ich euch, Abstand zu halten … mindestens hundert Meter … für immer!«

• Stärken:
- Messerwerfen & Bogenschießen // Bella trifft bei einer Zielscheibe in zwanzig Meter Entfernung noch genau in die Mitte, maximal drei Millimeter Abweichung. Doch sie trifft nicht nur bei Übungszielschreiben so genau, also passt verdammt gut auf, wenn sie mit einem Messer oder Bogen in eurer Nähe steht. Aber sie kann mit den Messern nicht nur werfen, sondern auch den Nahkampf beherrscht sie perfekt. An einigen ihrer Dolche und Messer sind Lederriemen befestigt die sie sich ums Handgelenk streift – so kann sie beim Kämpfen auch kurzzeitig ihre Hände verwenden
- Nahkampf // Diesen beherrscht Bella nicht nur mit dem Messer, sondern sie ist auch Meisterin in allen möglichen Angriffs- und Verteidigungstechniken von verschiedenen Kampfsportarten. Deswegen hat sie ihre Muskeln ziemlich trainiert und das kleine, zerbrechliche Mädchen ist stärker, als man auf den ersten und zweiten Blick vermutet
- Schlagfertigkeit // Eine weitere Stärke Bellas besteht darin, immer einen schlagfertigen Spruch parat zu haben – dieser trifft (un)glücklicherweise auch meistens genau auf einen wunden Punkt – Pech für den Betroffenen
- Lügnerin // Bellas Mimik ist perfekt gemacht um Unwahrheit zu sprechen. Sie kann ihre Gesichtszüge perfekt beherrschen und man bemerkt durch bloßes Zuhören nicht, dass sie gerade lügt.
- Unsichtbar // Wenn Bella kommt und geht, dann nahezu unbemerkt. Sie hat die Fähigkeit völlig in der Menge unterzutauchen, nicht aufzufallen und sich perfekt anzupassen. Dabei ist es auf jeden Fall förderlich, dass sie sich fast vollständig lautlos bewegen kann – kein Mantelrascheln, keine Geräusche von ihren Schuhen … nichts!
• Schwächen:
- Vergangenheit // Bellas allergrößte Schwäche ist ihre Vergangenheit. Sie kann diese weder vergessen noch den Leuten, denen sie ihr Unglück zu verdanken hat, verzeihen. Jeden Tag wird sie von neuem an die vergangenen Schrecken erinnert und vergisst dabei immer die schönen Dinge die sie erlebt hat – vielleicht blendet sie diese auch einfach aus, weil sie der Meinung ist, solche Momente nicht verdient zu haben.
- Gefühle // Ihre Empfindungen und Gefühle offen zu zeigen, ist eines der schwierigsten Dinge für Bella. Sie kann nicht zeigen, dass sie sich freut. Außer an ihren Augen, in denen gelegentlich einen Moment Trauer oder Belustigung aufleuchtet, kann man an nichts in ihrem Verhalten auf Bellas Gefühle und Gedanken schließen. Dadurch macht sie sich nicht wirklich beliebt – genau das was sie möchte. Durch ihre Vergangenheit musste Bella schmerzlich lernen wie es ist, einen Menschen zu verlieren den man ins Herz geschlossen hat. Dass sich diese Erfahrung wiederholt, versucht sie durch alle Mittel zu verhindern.
- Singen, Tanzen & Musik // Bella ist eine absolute Musikniete – als ob das wichtig wäre.
• Besonderes: Mit sechs Jahren musste Bella zusehen, wie ihre Eltern umgebracht wurden - um genau zu sein schlich sie sich ins Wohnzimmer und bekam den Tod ihrer Mutter mit. Daraufhin wurde sie von den Mördern entführt und in ein Internat für Auftragskiller gebracht. Aiko - der Leiter der Schule - nahm sich ihrer an und trainierte sie. Sie ist eine der besten Schülerinnen des Internats und die allerbeste ihrer Altersklasse (die meisten Schüler dieser Schule kommen erst mit 14 Jahren oder älter an die Schule).
Die ausführliche Vergangenheit wird im Thread "Bloody Trail ~ that's how it began" beschrieben.
• Sonstiges: Bella macht noch immer ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, auch wenn sie diese schon lange hinter sich gelassen hat. Die einzigen Menschen die es kannten, war Jonas Pitwill und John - nur noch letzterer ist am Leben.
Bella hat zwei Lebensmottos.
»Facilis descensus averni – Der Abstieg zur Hölle ist leicht«
»Es wäre ein Wunder wenn es einen Menschen gäbe, der mich so sieht wie ich wirklich bin!«

• Haararbe/-länge/-strucktur: blonde Haare // hüft lang // gewellt
• Augenfarbe/-form: blaue Augen // blau-grau mit einem immerzu vorhandenen kalten Schimmer // die Augen scheinen jeden zu durchbohren und seine Gedanken sehen zu können // mandelförmig
• Größe: 1,65 m groß // »Ich bin vielleicht nicht wirklich groß, aber unterschätzt mich nicht! Man soll ein Buch nicht nach dem Einband beurteilen…«
• Statur: schlank, fast dürr // zierlich
• Hautfarbe: blasse Haut // fast weiß
• Merkmale: deutliche sternförmige Narbe an der Unterseite des rechten Unterarms, kurz vor der Armbeuge // zahlreiche kleine Narben an Händen und Armen // auch im Gesicht, aber nicht immer sichtbar
• evt. Bild:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodytrail.forumieren.com
 
Bloody Trail ~ characer's presentation
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bloody Lovegame , B&B production ;D
» Katakire Shinkuhana - "Bloody Maiden" [uf]
» Bloody Trinity RPG
» Bloody Mary
» Bloody Pleasures

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bloody Trail :: Ihre erste Kategorie :: Bloody Trail-
Gehe zu: